E.d Gfrerer

*1958 in Paternion, Architekt und Künstler, lebt und arbeitet in Graz.

In Gfrerers künstlerischer Praxis überwiegt keine durchgängige Technik und es gibt auch keine visuelle Wiedererkennung. Dennoch eint alle seine Arbeiten, dass sie stets vom Gegebenen ausgehen. Es geht dem Künstler hierbei nicht um die Erfindung neuer Welten, er schafft auch keine neuen Kunstwerke als in sich geschlossene Objekte. Seine Arbeiten gleichen vielmehr offenen Systemen, die wiederum mehrere Anschlussmöglichkeiten in die unterschiedlichsten Sphären der Wirklichkeit eröffnen. Gfrerer geht dabei von alltäglichen Dingen, Situationen und einfachen, konzentrierten Wahrnehmungen aus, die er durch seinen künstlerischen Blick zum Ausgangspunkt der Produktion für neue Werke und Interventionen nimmt. Er vertraut dabei auf die Eigenlogik von räumlichen und sozialen Zusammenhängen, aus denen er Konstellationen entwickelt, die das Vorgegebene, seinen künstlerischen Eingriff und die BetrachterInnen in eine flexible, offene und dynamische Beziehung versetzen. (Text: Halle für Kunst & Medien, 2016)

Ausstellungen (Auswahl)

E.d Gfrerer -3,35, Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien (2016)
Außenposten/Baustelle Europa/unt(d)erstand, Graz (2015)
Haltestelle in der Wüste, Prostor I – raum UND, Sarajevo (2014)
The artists are present, < rotor >, Graz (2014)
Landscape, Galerie Rhizom, Graz (2013)
Delta-Laboratorium für Immunologie/Sektor 1, Bukarest (2013)
Transchriften, Verein Introspection, Joanneum, Graz (2012)
Wiederherstellung – ans Licht gebracht, Kulturhauptstadt Maribor, Maribor (2012)
Im Westen Nichts Neues – Zwischennordsüd, Basilika Mariazell, Mariazell (2011)
Kunstpiloten, Verein Introspektion, Graz (2010)
Continental Drift, Tiflis (2010)
Parabol, Forum Stadtpark, Graz (2009)

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.

Nachrichten

Graz, Steiermark
Österreich
Kommentar antworten