erfahrene Landschaft, Architektur Haus Kärnten,
©: Kurt Hörbst
_Rubrik: 
Ausstellung
Fr. 03/03/2017 9:00h - Do. 30/03/2017 18:00h
Architektur Haus Kärnten: erfahrene Landschaft
Klagenfurt


Eine Ausstellung über die Beziehung von Auto, Mensch und Landschaft
Landschaft ist nicht einfach vorhanden. Was Menschen tun, wie sie leben und sich fortbewegen, prägt die Vorstellung davon. Träume und Wünsche mischen mit. Wenn von Landschaft die Rede ist, ist oft ein Ideal gemeint: Die Beziehung von Mensch und Umwelt soll sich im Raum von ihrer besten Seite zeigen. Als raumgreifende Maschine ist das Auto mit dieser Idee von der „guten“ Landschaft eng verknüpft.
Mit der Verbreitung des Automobils und seiner begleitenden Infrastruktur, mit Straßen und Autobahnen, Gesetzen und Gewohnheiten, haben sich zugleich neue Strukturen des Arbeitens, Wohnens und Konsumierens in den Raum eingeprägt. Das Verhältnis von Stadt und Land wurde transformiert, ein neues Gefühl für Entfernung und Erreichbarkeit entwickelte sich. Das hat die Landschaft, das hat vor allem den Blick darauf verändert. Landschaft wird im Fahren erlebt. Die Street View ist die neue Perspektive auf die Welt.
Der PKW ist Nutzfahrzeug, mehr noch aber Traumobjekt und utopisches Vehikel. Es verspricht Autonomie, Entgrenzung, Erweiterung ins Unbekannte. Wie im Roadmovie geht es um Freiheit, um die Sehnsucht nach einem besseren Leben am anderen Ort. Auto, Mensch und Landschaft sind in dieser Story eine folgenschwere Dreieckbeziehung eingegangen.

Die Ausstellung bringt den Erzählstoff in ein neues Arrangement von Szenen und Geschichten. Es treten auf: Der Mensch als Wunsch- und Planungswesen, die Landschaft als Ideal und Wirklichkeit, das Auto als geliebte wie gehasste Raum- und Zeitmaschine.

Die Schau, konzipiert und gestaltet von Tobias Hagleitner wurde 2016 erstmals im afo architekturforum oberösterreich in Linz gezeigt als Teil der Ausstellungskooperation LANDSCHAFT oder vom Genuss der Weltoberfläche in StifterHaus, Nordico Stadtmuseum, Landesgalerie Linz sowie MAERZ.

Mit Beiträgen von Colin Linde, Eginhartz Kanter, Felix Pöchhacker, Gerhard Brandl, Katharina Gruzei, Kurt Hörbst, Margit Greinöcker, Markus Jeschaunig, Oktavia Schreiner, Rainer Noebauer, Roland Laimer, Sarah Decristoforo, Stefanie Farkashazy, Thomas Kluckner, Tobias Hagleitner, Ulrich Fohler.

Eröffnung: 02. März, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Terminempfehlungen

Kommentar antworten