verschwundenes_graz_bude.png
Ausstellung Verschwundenes Graz – Leopold Budes 'Häuser-Aufnahmen' 1863 – 1912
©: Sammlung GrazMuseum
_Rubrik: 
Vortrag
Mo. 22/05/2017 18:00h - Mo. 19/06/2017 18:00h

Dokumente des städtischen Wandels
Graz

Vortragsreihe im Rahmen der Ausstellung Verschwundenes Graz – Leopold Budes 'Häuser-Aufnahmen' 1863 – 1912

Das Erscheinungsbild von Graz erfuhr zwischen 1800 und 1900 einen tiefgreifenden Wandel: die mittelalterliche Stadt wurde durch Industrie, Eisen- und Straßenbahn, Elektrizität und die Verdopplung der Stadtbevölkerung durch eine moderne Stadt ersetzt, reorganisiert und ausgeweitet. Die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aufkommende Fotografie dokumentierte diesen Wandel.
Sechs Wissenschaftler/-innen zeichnen in Vorträgen und Spezialführungen die verschiedenen Aspekte des Grazer Beispiels im internationalen Vergleich nach:

  • Mo, 22.05.2017, 18 Uhr
    * Otto Hochreiter: Fotografie als Medium der Interpretation des Stadtraumes
    * Barbara Schaukal & Heinz Kranzlbinder: Leopold Bude. K. u. k. Hof-Fotograf
  • Mo, 29.05.2017, 18 Uhr
    *
    Heidi Hein-Kircher: Lemberg als aufstrebende Stadt der Habsburgermonarchie um 1900
    *
    Gerhard Schwarz: Kuratorenführung durch die Ausstellung Verschwundenes Graz.
  • Mo, 19.06.2017, 18 Uhr
    * Nikolaus Reisinger: Graz um 1800 – an der Schwelle zur Moderne
    *
    Wolfram Dornik: Graz um 1900 – inmitten der Moderne
Veranstalter

Terminempfehlungen

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten