bildschirmfoto_2017-11-29_um_10.54.02.png
LAN-Projekte, Screenshot > lan-paris.com
_Rubrik: 
Vortrag
Do. 11/01/2018 19:00h
Paris Haussmann – A Model‘s Relevance
Innsbruck

Vortrag von Umberto Napolitano
Paris Haussmann – A Model‘s Relevance

Paris ist bis heute durch jene städtebaulichen Eingriffe geprägt, die der Präfekt und Stadtplaner Georges-Eugène Baron Haussmann (1809 – 1891) in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durchgesetzt hat, vom Netzwerk der großen Boulevards über die charakteristischen Wohnblöcke bis hin zu Mustervorlagen für Balkongeländer.
Inwieweit dieser tiefgreifende Stadtumbau bis heute von Relevanz ist bzw. sogar als Modell für die zukünftige Stadtentwicklung dienen kann, war Thema der im vergangenen Jahr in Paris gezeigten Ausstellung Paris Haussmann. Modèle de ville, die Umberto Napolitano gemeinsam mit seinem Büropartner Benoît Jallon sowie Franck Boutté kuratiert hat. Anhand von unzähligen Modellen, Plänen, Zeichnungen, Diagrammen und Statistiken analysierten sie, worin genau die besonderen Qualitäten dieses Pariser Modells liegen, warum etwa die unglaubliche Dichte so angenehm erscheint, welche energetische Effizienz die Wohnblöcke aufweisen oder warum ein Haussmann-Gebäude als Musterbeispiel für Flexibilität dienen kann.

In seinem Vortrag wird Umberto Napolitano auch eigene, von Haussmann inspirierte Projekte vorstellen, wie etwa einen vor kurzem in Paris realisierten Wohnbau, der völlig gleichwertig auch als Bürohaus genutzt werden könnte.

Umberto Napolitano
geb. 1975 in Neapel; Architekturstudium an der Università Federico II in Neapel sowie an der École d‘Architecture de Paris la Villette; seit 2002 gemeinsames Büro LAN mit Benoît Jallon in Paris; u. a. 2010  – 2012 Professor an der École Spéciale d‘Architecture, Paris; 2015 Gastprofessor an der IUAV, Venedig

 

Veranstaltungsort

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten