kunsth_umj_lackner.jpg
VIPs Union im Kunsthaus Graz 2017: Kratzbaum von Georg Ruckli / Kubus-Schaukelstuhl von Soren Georg Jensen, 1958 / Kinder-Klappholzstuhl von Karla Kowalski / Stuhl von Mathis Esterhazy und Franz West, 1995 / Fauteuil von Herbert Eichholzer um 1930 / Fetisch von Arnold Reinisch aus der Serie adjektive möbel, 2006.
©: UMJ / N. Lackner
_Rubrik: 
Ausstellung
Fr. 23/06/2017 10:00h - So. 28/01/2018 17:00h
VIPs Union – Haegue Yang
Graz

Eine Ausstellung in zwei Teilen, kuratiert von Barbara Steiner und Katrin Bucher Trantow

VIP’s Union – Phase I (im gesamten Kunsthaus)
23.06.2017–28.01.2018

VIP’s Union – Phase II (Space02)
16.02.–02.04.2018

Wodurch definiert sich die gesellschaftliche Bedeutung der VIPs und wie steht eine Kunstinstitution dazu? Die koreanische Künstlerin Haegue Yang hat sich mit dieser Fragestellung befasst und VIPs Union im Jahr 2001 konzipiert. Für die Realisierung von VIPs Union im Kunsthaus Graz bat sie „very important persons“ aus Stadt und Land, einen Stuhl oder Tisch ihrer Wahl als Leihgabe zur Verfügung zu stellen. Dabei handelt es sich um Personen, die mit der Institution auf sehr unterschiedliche Weise in enger Beziehung stehen oder stehen werden. Auf diese Weise baut sich eine Art kollektives Porträt des Kunsthauses Graz auf, das sich aus vielen einzelnen Elementen speist. Gemeinsam wird ein gleichsam abstraktes, aber auch sehr konkretes Bild der Kulturlandschaft von Graz und der Steiermark geschaffen. Am Foto oben sind zu sehen:
Kratzbaum: Martin Behr (Leihgeber), gefertigt von Georg Ruckli / Kubus-Schaukelstuhl: Anonym (Leihgeber), von Soren Georg Jensen, 1958 / Kinder-Klappholzstuhl: Karla Kowalski (Leihgeberin) / Stuhl: Christine und Bertrand Conrad Eybesfeld (Leihgeber), von Mathis Esterhazy und Franz West, 1995 / Fauteuil: Günter Eisenhut (Leihgeber), aus dem Nachlass von Herbert Eichholzer um 1930 / Fetisch: Günter Eisenhut (Leihgeber), Möbelobjekt von Arnold Reinisch aus der Serie adjektive möbel, 2006.
 
Haegue Yang
* 1971 in Seoul, Korea, lebt und arbeitet in Seoul und Berlin.

Veranstaltungsort
Kommentar antworten