screenshot_2020-07-01_city_of_collaboration_-_graz_kulturjahr_2020.png
©: Verein Transition Graz
_Rubrik: 
Diskussion
Sat 04/07/2020 10:00am - 12:00pm
City of Collaboration
Graz – online

Neustart Graz Kulturjahr 2020 und Verlängerung bis Sommer 2021
Nach der Corona bedingten Unterbrechung gehen die ersten Premieren und Neu-Eröffnungen im Juli 2020 über die Bühne: „Das Kulturjahr wird die Grazerinnen und Grazer mit seinen Themen also nicht nur ab sofort durch diesen Sommer und zurück ins öffentliche Leben begleiten sondern auch zeitlich ausgeweitet und bis August 2021 verlängert“, so Kulturstadtrat Dr. Günter Riegler. „Nur so kann allen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geboten werden, ihre Projekte auch umzusetzen. Andernfalls hätte ein gutes Drittel des Programms nie realisiert werden können.“
 

Das Graz Kulturjahr beschäftigt sich mit den zentralen Themen unserer Zeit – schon vor und erst recht nach den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie. Programm-Manager Mag. Christian Mayer ist überzeugt: „Vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftlichen Verwerfungen bekommt das Motto des Kulturjahres Wie wir leben wollen eine fundamental neue Dimension. Die 94 Projekte aus Kunst und Wissenschaft beschäftigen sich mit den drängenden gesellschaftlichen Fragen, die zur Zeit umso deutlich hervortreten.“  Die Themen des Kulturjahres 2020 verdichten sich vor dem Hintergrund der aktuellen weltweiten Ereignisse wie unter einem Brennglas: Programminhalte wie etwa Soziales Miteinander oder auch Arbeit von Morgen bekommen eine erschreckend neue Dimension. Digitale Lebenswelten halten Einzug in unseren Arbeitsalltag und definieren unser Kontaktverhalten wie nie zuvor.

4. Juli: City of Collaboration
Diskussion & Wanderausstellung des Vereins Transition Graz
anlässlich des internationalen Tags der Genossenschaften
vorerst in digitaler Form

City of Collaboration
widmet sich dem Potenzial kollaborativer Wirtschaftsformen und baut durch strukturierte Zusammenarbeit ein kollaboratives Milieu in Graz auf. Das städtische Zusammenleben wird von Wirtschaftskreisläufen geprägt, die sich wandeln und weiterentwickeln. Der Verein Transition Graz und das Regional Centre of Expertise Graz-Styria der Universität Graz verknüpfen universitäre Forschung mit Citizen Science sowie Strategien einer partizipativ-inklusiven Öffentlichkeitsarbeit (Aktionen im öffentlichen Raum) mit einer unternehmensbezogenen Konzept- und Institutionsentwicklung und niederschwelliger Bildungsarbeit.

Folgende Ergebnisse werden u.a. angepeilt:

  • Ein Transformations-Guide für die Stadt Graz
  • eine überregionale Messe für kollaborative Ökonomien in Graz
  • ein Konzept für einen Collaborative Innovation Hub.
    Dieser Hub soll auf Basis der Projektergebnisse mit geeigneten Transformateuren in die Wege geleitet werden.

Diskussion: 04.Juli 2020, 10:00 – 12:00 Uhr
Live im ​Youtube Channel​ von ​City of Collaboration

  • Mag. Armin Friedmann
    Raiffeisenverband Steiermark
  • Mag (FH) Heidi Rest-Hinterseer
    Rückenwind - Förderungs- und Revisionsverband
    gemeinwohlorientierter Genossenschaften
  • Dr. Andreas Exner
    RCE Graz Styria & Projektteam City of Collaboration
  • Moderation:​ Dr. Andreas Jany
    RCE Graz Styria & Projektteam: City of Collaboration
Veranstalter

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten