Graz-Reininghaus Rahmenplan
Graz-Reininghaus Rahmenplan
©: Atelier Thomas Pucher / BRAMBERGER [architects]

_Rubrik: 

WB-Ankündigung
Gestaltung Reininghauspark und Grünachse

Die Stadt Graz, Abteilung für Grünraum und Gewässer, Referat Grün- und Freiraumplanung lobt einen EU-weit offenen, anonymen, zweistufigen Realisierungswettbewerb mit nachfolgendem Verhandlungsverfahren im Oberschwellenbereich nach BVergG 2006 idgF. am Standort Graz-Reininghaus aus.

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung eines Gestaltungskonzepts für den Reininghauspark und die südlich anschließende Grünachse, Abschnitt 1, im Stadtentwicklungsgebiet Graz‐Reininghaus im 14. Bezirk (Eggenberg).
Der in etwa rechteckige Park liegt zentral im Stadtentwicklungsgebiet, zwischen Brauhausstraße im Westen und zukünftiger ÖV-Achse im Osten. Im Norden und Süden schließt er an autofreie (ausgenommen Ladetätigkeit und Notzufahrten) Fuß- und Radwegverbindungen an (s. auch Rahmenplan links). Der insgesamt ca. 38.000 m2 große Planungsraum umfasst zudem die unmittelbar anschließende Fläche der Grünachse - Abschnitt 1 bis zur Wetzelsdorfer Straße.Der Kostenrahmen für die Neugestaltung beträgt ca. € 4,5 Mio, netto.

Termine:

  • Registrierung und  Download der Wettbewerbsunterlagen
    ab 21.03.2016 unter wettbewerb.grimm.co.at 
 
    Allfällige Nachträge, ergänzendes Material und Protokolle können ebenso über diese Internetadresse eingesehen oder abgerufen werden.
  • Örtliche Begehung/Kolloquium
    am 18.04.2016, 13:00 Uhr, Loft-Reininghaus
    Reininghausstraße 11a, 8020 Graz
  • Abgabe
 Wettbewerbsbeitrag 1. Stufe
    bis 03.06.2016, 16:00 Uhr
  • Wettbewerbsbeitrag 2. Stufe
    bis 19.09.2016, 16:00 Uhr

Fragen
sind ausschließlich per E-Mail an das Wettbewerbsbüro DI Karl Grimm Landschaftsarchitekten unter  wb-reininghauspark@grimm.co.at zu richten. 

Teilnahmeberechtigt
sind natürliche und juristische Personen sowie TeilnehmerInnengemeinschaften (z.B. BewerberInnen- oder Arbeitsgemeinschaften), die über eine entsprechende aufrechte Befugnis oder Gewerbeberechtigung zur Erbringung der verfahrensgegenständlichen Leistungen (z.B. einschlägige Ziviltechnikerbefugnis) verfügen.

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich
Stadt Graz - Abteilung Grünraum und Gewässer

Datum:

Fr. 08/04/2016

Terminempfehlungen

Artikelempfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Wettbewerb Reininghauspark und Grünachse, Graz

Auslober & Auftraggeber
Stadt Graz, vertreten durch die Abteilung für Grünraum und Gewässer

Verfahrensbetreuung
Dipl.-Ing. Karl Grimm, Ing.Kons. für Landschaftsplanung und Landschaftspflege

Hearing: 18.04.2016
13:00 Uhr, Loft-Reininghaus

Kontakt:

Kommentar antworten