Reininghaus – der Stadtteil wächst



Weitere Informationen
zum aktuellen Stand in Reininghaus finden sie auf der Homepage REININGHAUS FINDET STADT

Quartiere 1 und 4a
Architektur: Atelier Thomas Pucher, Wettbewerbsgewinner April 2014

Der architektonische Ansatz ist die Umgestaltung des historischen Industrieareals zu einem modernen Stadtteil. Im Zentrum des Vorhabens sind neben den Neubauten auch die Erhaltung, Umgestaltung und Neunutzung zahlreicher Bestandsgebäude.
Beispiel GREENTOWER (Erber-Gruppe): Das 19-stöckige Gebäude ist nicht nur das erste neue Bauwerk, das in Graz-Reininghaus entsteht, es ist auch Österreichs erstes vollständig begrüntes Hochhaus. Im GREENTOWER werden die ersten vier Geschoße für Handel, Gewerbe und Büros genutzt und in den Geschoßen fünf bis 19 wird modernes und urbanes Wohnen angeboten. Die Erber Gruppe bietet ihren Mietern auch Gemeinschaftsräume, eigenes gratis W-Lan und Service durch div. App-Angebote. Im Frühjahr 2016 ist Baubeginn.
Neben der Reininghausvilla entsteht ein 10stöckiges Wohnhaus, welches sich architektonisch in den Altbestand von Reininghaus einfügt. Es entstehen hier 105 Wohnungen in den Größen von 27 m2 bis 120 m2 und können käuflich erworben werden. Im Erdgeschoß wird es Handelsflächen und Büronutzung geben. Die Wohnungen sind ausgestattet mit großzügigen Balkonen oder Terrassen. Der Baubeginn ist Mitte 2016.
 
Linse – I Live
Die i Live-Gruppe ist ein auf Mikro- Wohnen spezialisiertes Unternehmen. Der konzeptionelle Ansatz bildet der komplette Systemkreislauf von der Projektentwicklung über die Generalplanung bis hin zum Vertrieb und Betrieb – alles bleibt in einer Hand. Zielgruppe für das Mikrowohnen sind zu einem Großteil Studierende, aber auch für BerufspendlerInnen will man dort leistbares Wohnen mit vielen Extras anbieten. Die Mieten starten bei den kleineren Einheiten etwa ab 370 bis 400 Euro. Baubeginn: Mitte 2016.
(s. Artikel unten Aktuelles aus Graz)

Kommentar antworten