Reply to comment

1,5 Stunden an Zeit, die

1,5 Stunden an Zeit, die sich die Jury genommen hat, um den Gewinner zu eruieren, in Ehren. Aber beantwortet das die städtebaulichen Fragen des Erstkommentators? Pardon, der vielleicht Erstkommentatorin?
Noch eine Frage: hat für dich, Georg Dornhofer, der 2.Platz einen heterogenen Ansatz? Wenn ja, bitte eine Erklärung, warum.

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten