Wilhelm Hengstler

Funktion: 
Schriftsteller und Filmemacher
Wilhelm
Hengstler
Verweise

Geboren 1944 in Graz, Jusstudium, Promotion 1969 zählt zu den Autoren der sogenannten Grazer Gruppe. Assistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht Uni Graz. Erste literarische Veröffentlichung in der Literaturzeitschrift Manuskripte, 1966. Journalistische Tätigkeit als Film- und Theaterkritiker in diversen Printmedien,1977 – 1980 Kulturredakteur der Kronenzeitung. Film- und Theaterregie (u.a. Fegefeuer, 1985, Tief Oben, 1995. Leiter des Filmreferates im Forum Stadtpark (Filmfestivals im Rahmen des steirischen herbstes mit Black American Cinema, u.a.), ca 30 Referatsveranstaltungen.

Veröffentlichungen (u.a.)
Die letzte Premiere. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1987
fare. Literaturverlag Droschl, Graz 2003
Hanns durch die Zeit (Drehbuch). Bibliothek der Provinz, 2007
Pisco Sour, Gedichte & Bilder, Sonderzahl Verlag, 2012
Soros, Uraufführung Theater im Keller, 2013
flussabwärts, flussabwärts
, Droschl, Graz, 2015

Auszeichnungen und Preise (u.a.)
Theodor-Körner Preis, Viennale-Preis 1989; Manuskriptepreis 2004; Literaturstipendium der Stadt Graz 2006.

Automatische Verweise
Bilder: 
Zeitpunkt veröffentlicht: 
Wed 04/01/2017 12:13
Kommentar antworten