stadt und verkehr ausstellung
Stadt und Verkehr, Ausstellung im kunsthaus muerz
©: fiedler.tornquist arch+urb
_Rubrik: 
Ausstellung
Sat 16/11/2013 18:00pm - Sun 26/01/2014 18:00pm
kunsthaus muerz: Stadt und Verkehr
Mürzzuschlag

Die Ausstellung stellt Phänomene, Zusammenhänge und Szenen aus dem öffentlichen Raum dar. Markus Wilfling und die Studierenden seiner Meisterklasse für Bildhauerei an der Ortweinschule Graz interpretieren Stadt und Verkehr mit den Mitteln der Kunst.

Eröffnungsprogramm am 16. November 2013, ab 18.00 Uhr:

  • Begrüßung: Bürgermeister Arch. DI Karl Rudischer
  • Podiumsdiskussion mit:
    Johannes Fiedler, fiedler.tornquist arch+urb
    Anton Moser, WKO Stmk.
    Karl Heinz Posch, FG Mobilität Graz
    Lisa Rücker, Stadträtin Graz
  • Konzept und Gestaltung der Ausstellung: Jördis Tornquist und Johannes Fiedler, Mitarbeit: Emanuel Tornquist
  • Künstlerische Intervention: Markus Wilfling und die SchülerInnen der Meisterklasse für Bildhauerei an der Ortweinschule Graz
  • Installation: autodrom von Mario Reiter
  • Uraufführung: unter Einfluss von Susanne Schwarz und Benjamin Klug

Das Entstehen und das Leben von Städten ist in elementarer Weise mit der Bewegung von Menschen und Gütern - mit Verkehr verbunden. Wo es günstige Transportbedingungen gibt, an Flüssen, Flussmündungen, Handelswegen, dort gedeiht der Austausch von Waren und Ideen, dort siedeln sich Menschen an, die, ihre agrarische Lebensweise zurücklassend, in der Herstellung von Gütern und im Handel ihre Lebensgrundlage finden. So entstehen Märkte dort, wo der Zugang von allen Seiten möglich und attraktiv ist, und mit den Marktplätzen entstehen die Orte, die für die Identität der Stadt und für das Selbstverständnis ihrer Bürger und Bürgerinnen prägend werden. Aus den Verkehrswegen werden Räume. Die solcherart kultivierten Straßen und Plätze schaffen das, was man heute den öffentlichen Raum nennt. Es entsteht Stadt.

Heute sind es die Umschlagplätze des interkontinentalen Handels, aber auch die Knoten des öffentlichen Verkehrs, die Städten besondere Attraktivität und Prosperität verleihen. Dabei sind die Dimensionen explodiert und vor allem der Autoverkehr hat einen Maßstab eingeführt, der die Stadt weit über den bebauten Raum hinaus ausdehnt. Weite Teile der Städte und des Landes wurden der Verkhrsinfrastruktur geopfert. Aus dem einst befruchtenden Verhältnis von Stadt und Verkehr ist ein Konflikt geworden, der sich in Umweltproblemen, Verödung und Kosten niederschlägt. Längst weiß man, dass das Auto der Stadt nicht gut tut und arbeitet an neuen und an alten Lösungen, die es ermöglichen, dass Stadt und Verkehr wieder zusammenpassen. (Johannes Fiedler)

INFO
Zugverbindung nach Mürzzuschlag:
ab Wien Meidling:16:03, an Mürzzuschlag 17:28
ab Graz HBH 16:25, an Mürzzuschlag 17:32
Zugverbindung retour:
ab Mürzzuschlag um 21:33, Wien an 22:57
ab Mürzzuschlag 21:30, an Graz 22:33

Veranstaltungsort

Terminempfehlungen

Empfehlungen der Redaktion:

Downloads:

Kommentar antworten