_Rubrik: 

Bericht
Bahnhofplatz Villach, Kärnten, Gasparin & Meier Architekten
Andrej Hrausky; erschienen in architektur.aktuell 2012-04

Nach dem Heiligengeistplatz in Klagenfurt haben Gasparin & Meier einen weiteren wichtigen Stadtplatz in Kärnten realisiert. Binnen sechs Jahren Planungs- und Bauzeit entstand in komplexem Umfeld ein benutzbarer Platz für alle.

Das Wohnzimmer der Stadt

Architektur ist nicht allein auf den ersten Blick zu beurteilen. Ihr Wesentliches steckt in konkreten Lösungen von Aufgaben und jede Architekturlösung ist ein Kompromiss zwischen Wunsch und Möglichkeit, bei dem sich die Architekten mit einer Unmenge einander widersprechender Ansprüche und Beschränkungen auseinander setzen müssen. Die Ansprüche der Auftraggeber sind komplex, die Mittel knapp, Vorschriften wollen befolgt werden, es gibt keine universell einsetzbare Technologie usw. Daher gibt es für gute Architektur kein Universalrezept, es gilt vielmehr, die Lösung jedes Mal aufs Neue den jeweiligen Bedingungen anzupassen. Qualitätsarchitektur misst sich am Kreativitätsgrad, mit dem es den Architekten gelingt, einen Kompromiss zu schaffen, der eine größere Zahl von Problemen einer zufrieden stellenden Lösung zuführt.

Öffentliche Plätze sind von jeher ein wichtiges städtebauliches Element. Sie bilden einen Freiraum, gewissermaßen eine Zäsur im dichten Stadtgefüge, wo sich das öffentliche Leben abspielt....

 

Verfasser / in:

architektur aktuell

Datum:

Sun 22/07/2012

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt:

Kommentar antworten