prager_fotoschule.png
Bild > prager-fotoschule.com
©: Prager Fotoschule
_Rubrik: 
Ausstellung
Fri 17/11/2017 14:00pm - Sat 02/12/2017 17:00pm
Zeitspannen
Linz

Die Prager Fotoschule schrieb 2016 in Kooperation mit dem Verein Cité de l‘image in Luxemburg zwei Arbeitsstipendien für Clervaux aus. Während des dreiwöchigen Aufenthaltes realisierten die GewinnerInnen, Claudia Dorninger-Lehner und Rob Bensky, fotografische Projekte mit Bezug auf die Region.

Was sehen wir in jener Zeitspanne, die wir als Gegenwart empfinden? In Fortsetzung ihrer bisherigen Arbeiten „Vier Sekunden Gegenwart“, bei der die Künstlerin dieser Frage anhand der Auseinandersetzung mit visuellen Eindrücken von Architektur im urbanen Raum nachgegangen ist, weitete sie nun das Konzept aus - hinaus in den ländlichen Raum in und um Clervaux, wo sie auf historische Burgen und neue Strukturen traf.
„Battle of the Bulge, Erinnerungen und Vergessen“ Rob Bensky
Clervaux liegt in den Ardennen, wo vor jetzt über 70 Jahren die Ardennenoffensive stattfand. Für die USA war dies die größte Landschlacht des Zweiten Weltkrieges. In der Arbeit „Battle of the Bulge, Erinnerung und Vergessen“ mischte Rob Bensky Bilder aus Original-Militärfilmen mit Fotos von KriegsszenenArrangements der Museen, Abbildungen von Kriegsdenkmälern und Landschaftsaufnahmen. Erst das Vergessen ermöglicht das Erinnern und wird dadurch selektiv. Erinnerung greift ein in den Fluss der Zeit. Das präsent Anwesende steht für etwas Abwesendes.

Eröffnung 17.11.2017, 19.30 Uhr


Veranstaltungsort
Veranstalter
Kommentar antworten