aretz_duerr_architektur_haus_d.png
best architects 21 award in Gold: Aretz Dürr Architektur, Köln, Haus D // 6
©: best architects award

_Rubrik: 

Bericht
best architects 21 award – Preisträger

Mit annähernd 400 Einreichungen war die Teilnehmerzahl 2020 höher den je. Von der weitgehend originalgetreuen Sanierung eines architektonisch herausragenden Wohnhauses aus den 1960er-Jahren über einen städtischen Investoren-Bürokomplex bis hin zu einer vordergründig funktionsfreien architektonischen Skulptur reichte die Palette der Einreichungen. Diese Vielfalt an unterschiedlichsten Projekten war beeindruckend und zugleich eine große Herausforderung für die diesjährige Jury (Johannes Modersohn (Berlin), Yves Moreau (Paris) und Patrick Schmid (Zürich). Sie vergab elf Mal die Auszeichnung best architects 21 in Gold und würdigte weitere 80 Projekte mit der Auszeichnung best architects 21.

best architects 21 award in Gold

  • Einfamilienhäuser
    In der Kategorie Einfamilienhäuser schafften es die Büros Aretz Dürr Architekten aus Köln (D) mit dem Projekt Haus D // 6 sowie Kast Kaeppeli Architekten aus Bern (CH) mit dem Projekt Jurastrasse 58 und das Büro Lukas Lenherr Architektur aus Zürich (CH) mit dem Projekt Kleines Haus in die Goldränge.
  • Mehrfamilienhäuser
    Für die außergewöhnlich kreativen und innovativen Wohnungsbauten in der Kategorie Mehrfamilienhäuser erhielten die Büros Atelier EGR Architectes aus Marseille (FR) mit dem Projekt Jouques, BS+EMI Architektenpartner aus Zürich (CH) mit dem Projekt Wohnüberbauung Am Katzenbach IV/V sowie das Büro Michael Meier und Marius Hug Architekten aus Zürich (CH) mit dem Projekt Wohnhaus Allenmoosstrasse und das Büro Rapin Saiz Architectes aus Vevey (CH) mit dem Projekt Renovierung und Aufstockung eines Wohngebäudes eine Auszeichnung in Gold.
  • Büro- und Verwaltungsbauten
    Eine weitere Goldprämierung ging in der Kategorie Büro- und Verwaltungsbauten an das Projekt Hilti Office Mitte vom Büro Giuliani Hönger Architekten aus Zürich (CH).
  • Gewerbe- und Industriebauten
    In der Kategorie Gewerbe- und Industriebauten erhielt das Büros SLIK Architekten aus Zürich (CH) mit dem Projekt Yond eine Goldauszeichnung.
  • Bildungsbauten
    Eine weitere Goldprämierung in der Kategorie Bildungsbauten gingen an die Arbeitsgemeinschaft ARGE Architekten Hull Inoue Radlinsky + Wolfgang Rossbauer aus Zürich (CH) mit dem Projekt Volksschule Marzili.
  • Öffentliche Bauten
    In der Kategorie Öffentliche Bauten schaffte es die Arbeitsgemeinschaft ARGE Joos & Mathys Architekten / Daniel Nyffeler Architekten aus Zürich (CH) mit dem Projekt Kirchgemeindesaal Rüti ZH in die Goldränge.

best architects 21 award – Auszeichnungen
aus österreichischer Sicht

  • Ludescher + Lutz Architekten, Bregenz, AT
    erhielten für Ernas Haus – Studentenwohnungen oder Micro-Living am Winderhof, in der Kategorie Wohnungsbau | Mehrfamilienhäuser eine Auszeichnung
  • Franz&Sue, Wien, AT
    erhielten für Stadtelefant. Quartiershaus und Architekturcluster in der Kategorie Büro- und Verwaltungsbauten
    und für das Bildungszentrum Innenstadt Leoben in der Kategorie Bildungsbauten eine Auszeichnung.
  • Schenker Salvi Weber Architekten, Wien, AT
    erhielten für die Volksschule Bütze Wolfurt in der Kategorie Bildungsbauten eine Auszeichnung
  • Dietger Wissounig Architekten, Graz, AT
    erhielten für die Gesundheitseinrichtung Josefhof in der Kategorie Öffentliche Bauten eine Auszeichnung

Die Preise sehen
Alle mit Gold und einer Auszeichnung prämierten Projekte sind unter dem Link > bestarchitects.de zu sehen und im beigelegten PDF aufgelistet.

Dokumentation
Im Herbst 2020 wird eine Publikation zum best architects 21 erscheinen. Das Jahrbuch ist mittlerweile ein etabliertes Nachschlagewerk zeitgenössischer Architektur und erscheint im hauseigenen Verlag zinnobergruen.

Verfasser / in:

Redaktion GAT

Datum:

Mon 31/08/2020

Artikelempfehlungen der Redaktion

Infobox

best architects 21 award – Preisträger

Die Jury vergab unter fast 400 Einreichungen elf Mal Gold.

2006 für den deutsch- sprachigen Raum ins Leben gerufen, wurde der Award 2015 für Teilnehmer aus dem gesamten europäischen Raum geöffnet. Die Auszeichnung wird jährlich an Bauten von herausragender Architektur-Qualität verliehen.

.

Kontakt:

Kommentar antworten