justizzentrumkorneuburg_ckurthorbst_008.jpg
Preisträger 2014: Justizzentrum Korneuburg
©: Kurt Hörbst

_Rubrik: 

WB-Ankündigung
Staatspreis Architektur & Nachhaltigkeit 2017

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMFLUW) schreibt zum fünften Mal den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus. BauherrInnen, ArchitektInnen und FachplanerInnen sind aufgefordert Projekte einzureichen, die anspruchsvolle Architektur mit ressourcenschonender Bauweise verbinden.

Jury

  • Roland Gnaiger ( Juryvorsitz), Kunstuniversität Linz
  • Gabu Heindl, Österr. Gesellschaft für Architektur, Wien
  • Anette Spiro, ETH Zürich
  • Robert Lechner, Österreichisches Ökologie Institut, Wien
  • Christian Steininger, Vasko+Partner, Wien
  • Maren Kornmann, Trägerverein Energiestadt Schweiz

Jury: Juni 2017

Bewertet werden die architektonische Qualität und die Qualität im Sinne der Nachhaltigkeit. Letztere wird anhand der Kriterien des klimaaktiv Gebäudestandards beurteilt. Kriterienkataloge stehen für Wohngebäude, Büro- und andere Dienstleistungsgebäude jeweils für Neubau und Sanierung (auch für denkmalgeschützte Gebäude) zur Verfügung unter dem Link rechts.

Einreichung
Einreichen können BauherrInnen, BauträgerInnen, DeveloperInnen, BetreiberInnen und ArchitektInnen mit Hauptbürositz in Österreich. Einzureichen sind Bauten, die zwischen 1. Jänner 2014 und 1. April 2017 fertiggestellt wurden. Zulässig sind alle Gebäudetypen und alle Nutzungsarten in den Kategorien Sanierung und Neubau. Zusätzlich steht der Jury frei, Projekte mit einem besonders innovativen und impulsgebenden Aspekt mit einer weiteren Kategorie zu würdigen – auch wenn diese Projekte nur Teilaspekte des ganzheitlichen Anspruchs der Nachhaltigkeit und des Staatspreises berücksichtigen.

Einreichungen sind bis 14.04.2017 möglich.

Einreichstelle
klimaaktiv Bauen und Sanieren
ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik, 
Hollandstraße 10/46, 1020 Wien
DI  Franziska Trebut
staatspreis@oegut.at
+43(0)1 315 63 93-28

Die Siegerprojekte werden im Herbst 2017 durch Bundesminister Andrä Rupprechter prämiert.

Weitere Information siehe Link rechts.

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Do. 09/02/2017

Artikelempfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Staatspreis Architektur & Nachhaltigkeit 2017

Anspruchsvolle Architektur mit ressourcenschonender Bauweise sind einzureichen
bis 14. April 2017

Ausloberin
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMFLUW)

Kontakt
DI  Franziska Trebut
staatspreis@oegut.at
+43(0)1 315 63 93-28

Fotostrecke:

Kommentar antworten