eisenerZ*ART 2014: HEIMAT
Friesacher FrauenZimmerMusi in Eisenerz
Foto: Agnes Haller, ©: eisenerZ*ART
_Rubrik: 
Diverse -kurz
Sat 03/05/2014
eisenerZ*ART 2014: HEIMAT
FriesacherFrauenZimmerMusi & Guests
Eisenerz

Die fünfte Saison von eisenerZ*ART startet am 3. Mai 2014 mit der FriesacherFrauenZimmerMusi und Gästen. Das Publikum erwartet ein vergnüglicher Abend zwischen Tradition und Moderne.

Das Programm steht unter dem Motto

  • HEIMAT

Fünf Frauen aus Friesach in der Steiermark, die gerne singen und musizieren, bilden zusammen das Ensemble FriesacherFrauenZimmerMusi. Es sind Frauen, die traditionelle Volkskultur leben, aber musikalisch einen frechen Zugang pflegen. Sie singen und jodeln, was die Stimmbänder hergeben, und begleiten sich dazu minimalistisch mit Steirischer Harmonika, Flöte, Gitarre, Hackbrett oder Bassgeige.

Ihr Repertoire:
humorvolle Volkslieder aus ganz Österreich, Küchenlieder, Moritate, urbaner Gstanzlgesang. Der Spaß an der Sache steht im Vordergrund, weshalb sie auch gerne die Mannsbilder auf die Schaufel nehmen – oder ihnen das Paschen abluchsen, indem sie beim Schleunigen die Kittel in die Höhe fliegen lassen.

Heimat
heißt ihre neue CD. Für die Präsentation in Eisenerz haben sie Edgar Unterkirchner eingeladen, ihre zum Teil folkig anmutenden Songs mit jazzigen Improvisationen  zu kontrastieren. Des Weiteren wird Eva Kreissl die musikalische Performance mit Texten über Schwoagerinnen bereichern.

Besetzung
: Agnes Harrer – Gesang, Baßgeige / Judith Ebner – Gesang, Baßgeige, Flöte, Zither / Sonja Ebner – Gesang, Gitarre / Alexandra Kröpfl – Gesang, Steirische Harmonika / Claudia Grundner – Gesang, Hackbrett, Flöte

Gäste: Edgar Unterkirchner – Saxophon / Eva Kreissl – Texte

Eintritt
: Vorverkauf 9 EUR (Infobüro Eisenerz), Abendkasse 11 EUR
Ort: Erzbergbräu, Eisenerz

HEIMAT ist auch der Auftakt zu mehreren Veranstaltungen, die sich mit den Spezifika unserer Kultur auseinandersetzen, zum Beispiel auf die darauf folgende: STEIRERBLUT (ist kein Himbeersaft), eine musikalische Doppellesung von und mit Claudia Rossbacher und Reinhard P. Gruber am 21. Juni, 19:30 Uhr in Bohrerschmiede am Erzberg.

eisenerZ*ART verzichtet 2014 auf das grand opening, ein Fest auf Stroh am Bergmannplatz und auf die Kultur-Almen-Tour. Was nicht heißt, dass diese Formate nicht in den nächsten Jahren wieder aufgegriffen werden. Nach mehreren Musikveranstaltungen konzentriert sich eisenerZ*ART ab August 2014 auf die Gestaltung der Altstadt und wird dabei metallische Elemente einsetzen...

Veranstalter

Terminempfehlungen

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten